GBL-Hemsbach

Wahlergebnisse Gemeinderatswahl 2009

aus WNOZ vom 08.06.2009


Hemsbach. Das große Thema der Hemsbacher, die Kreisverbindungsstraße, hat einmal mehr seinen Niederschlag bei einer Gemeinderatswahl gefunden. Pro Hemsbach und Grün-Bunte Liste, die als einzige ihre Gegnerschaft zu dem Projekt im Wahlkampf deutlich in den Mittelpunkt gestellt haben, gewinnen bei dem gestrigen Urnengang Stimmen und Sitze hinzu. Starke Zugewinne verbuchen auch die Freie Wähler. Im Plus befindet sich ebenso die SPD. Eindeutiger Wahlverlierer ist die Wählergemeinschaft Bürgerforum. Etwas gesunken ist auch die CDU in der Wählergunst. Die Wahlbeteiligung stieg um 1,8 Punkte auf 52 Prozent.


Ein Trend zeichnete sich gestern bereits am frühen Abend ab. In allen Wahlbezirken wurde gleichzeitig ausgezählt und die Ergebnisse jedes Stimmzettels per Computer erfasst. Auf Bildschirmen im Besprechungszimmer und im Flur des Rathauses war die Auszählung gewissermaßen in Echtzeit mitzuverfolgen. Bereits nach Auszählung der Hälfte der Stimmen gab es einen Trend, an dem sich nur im Zehntelbereich noch Veränderungen ergaben.


Kurz vor Mitternacht stand das vorläufige Endergebnis fest: Die Christdemokraten bleiben demnach mit 29,3 Prozent stärkste Kraft in Hemsbach. Die CDU verliert gegenüber der Wahl von 2004 allerdings 1,5 Punkte, kann ihre sieben Sitze aber verteidigen. 1,2 Punkte gewinnt die SPD hinzu, die der Wähler mit 21,2 Prozent an zweite Stelle gesetzt hat. Eindeutiger Wahlgewinner ist die Wählergemeinschaft Pro Hemsbach, die 5,6 Punkte zulegt und auf 18,4 Prozent kommt. Das Bürgerforum - 2004 mit 19,6 Prozent drittstärkste Kraft - fällt auf 10,7 Prozent zurück und schneidet noch schlechter ab als die Freien Wähler, die mit 11,3 Prozent 2,2 Punkte gutmachen. An letzte Stelle setzten die Wähler die Grün-Bunte Liste; die Wählergruppe konnte sich mit 9,1 Prozent jedoch ebenfalls um 1,3 Punkte verbessern.

Die CDU wird ihre sieben Sitze behalten. Auch die SPD-Fraktion bleibt fünfköpfig. Die Fraktion von Pro Hemsbach gewinnt einen Sitz hinzu und hat künftig eine Stärke von vier Sitzen. Auf zwei Sitze wächst die Grün-Bunte Liste. Die Freien Wähler bleiben bei zwei Sitzen.


Dem neuen Gemeinderat gehören 15 der 22 noch amtierenden Stadträte wieder an. Fünf wurden neu gewählt. Das Ergebnis im Einzelnen: CDU: Herbert Schwöbel, Volker Eberle, Hilde Dugimont, Christian Falter, Andreas Brzoska, Rainer Schulz-Bauerhin und Bernhard Krug. SPD: Karl Döringer, Fredy Busse, Alfred Moos, Beate Adler und Axel Ankenbrand. Bürgerforum: Dr. Franz König und Jochen Lehmann. Pro Hemsbach: Marlies Drissler, Elke Ehret, Wolfgang Neuthard und Dr. Alexander Dick. Freie Wähler: Arthur Brauch und Ernst Hertinger. Grün-Bunte Liste: Thomas Embach und Miriam Embach. maz





Einmischen!


GBL für Hemsbach - Zukunft Grün gestalten.



Unsere Schwerpunkte für die Zukunft

in unserer kommunalpolitischen Erklärung:

<div class="indent"><div class="indent"><div class="indent"><div class="indent"><div class="indent"><div class="indent"><div class="indent"><div class="indent"><div class="indent"><div class="indent"><div class="indent">

"KVS-Monster" bleibt auf der Abschussliste

(Bericht zur KandidatInnenvorstellung im Max)


</div></div></div></div></div></div></div></div></div></div></div>


<div class="indent"><div class="indent"><div class="indent"><div class="indent"><div class="indent"><div class="indent"><div class="indent"><div class="indent"><div class="indent"><div class="indent"><div class="indent"><div class="indent"><div class="indent"><div class="indent"><div class="indent"><div class="indent"><div class="indent">

</div></div></div></div></div></div></div></div></div></div></div></div></div></div></div></div></div> 





Thomas Embach

54 Jahre alt, geboren in Hemsbach. Beruf kaufmännischer Angestellter,

Hobbys: Handball und Reisen.

Schwerpunkte: kommunale Daseinsversorgung, Sozialpolitik, Hemsbach für die nächsten Jahren mitgestalten, umweltgerechte Verkehrspolitik und entschiedener Gegner der geplanten KVS durch Hemsbach. Er engagiert sich für den ÖPNV und der S-Bahn.




Miriam Embach

26 Jahre, Industriekauffrau, Hobbys Handball, Badminton, Pilates und lesen. Chancenverbessung für Kinder und Jugendliche, Natur- und Umweltschutz, Klimaschutz, umweltgerechte Verkehrspolitik mit Schwerpunkt Verhinderung der Kreisverbindungsstraße 













Michael Holz

37 Jahre, Bürokaufmann für Versorgungswirtschaft, Hobbys Programmieren, hört gerne Musik Schwerpunkte: Öffentlicher Nahverkehr, barrierefreies Hemsbach, Arbeitsmarktpolitik, Jugendpolitik mit Schwerpunkt Jugendunterstützung und Jugendarbeit













Karola Gerhard

51 Jahre, Rechtsanwaltsgehilfin,

Hobbys Radfahren, Sport, Sauna, Wellness

Schwerpunkte: Ausländerintegration, Chancengleichheit für sozial Schwache und Behinderte, Frauenpolitik, Seniorenpolitik













Otmar Holz

62 Jahre alt - früher technischer Angestellter, jetzt Rentner,

Hobbys: Kultur-Theater-Musik

Schwerpunkte: Erneuerbare Energien, Umwelt, ÖPNV, erklärter Gegner der KVS













Und unsere weitere KandidatInnen:



  • Kleinhubbert, Wilhelm Rentner früher Elektroingenieur 1936 Hemsbach, Eichenstraße 37
  •  
  • Morr, Ulrike Med.-technische Radiologieassistentin 1948 Hemsbach, Tilsiter Straße 38
  •  
  • Hayden-Brett-Smith, Hana Servicekraft 1961 Hemsbach, Tilsiter Straße 38
  •  
  • Morr, Jonathan Student 1982 Hemsbach, Tilsiter Straße 38
  •  
  • Braun-Wache, Elke Altenpflegehelferin 1959 Hemsbach, Bahnhofstraße 23/1
  •  
  • Lembke-Blümmel, Dietlind Sekretärin 1972 Hemsbach, Buchenweg 1/A
  •  
  • Klee, Berta Hausfrau 1951 Hemsbach, Berliner Straße 26
  •  
  • Huber, Anna Rentnerin 1935 Hemsbach, Akazienweg 45
  •  
  • Morr, Myriam Aufnahmeleiterin 1984 Hemsbach, Tilsiter Straße 38




 

Klein aber fein. Die Liste der GBL zur Kommunalwahl am 7.6.2009 steht.

Die Grün-Bunte Liste stellt ihre KandidatInnen für die Kommunalwahlen am 7.6.2009 vor.


Zum Zeitpunkt der Aufnahme fehlten: Wilhelm Kleinhubbert, Ulrike Morr, Jonathan Morr, Elke Braun-Wache, Berta Klee und Myriam Morr.